Buehnenbild_Einsatzleiter_Foto_S._Becker.JPG
Einsätze 2021Einsätze 2021

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Einsätze
  3. Einsätze 2021

Einsätze 2021

22.11.21 - 08:29

Alarmstichwort: G2 - Gasgeruch CO-Warner

Alarmiert: Kater Donnersberg 32/86-01

Einsatzort: Kerzenheim

Einsatzsituation: Da das Kohlenmonoxid-Warngerät des Rettungsdienstes bei der Versorgung eines Patienten in Kerzenheim anschlug, wurden zahlereiche Einheiten der verschienen Organisationen alarmiert. Vor Ort konnte glücklicherweise keine Belastung mit Giftgasen am Fahrzeug des Patienten festgestellt werden und der Einsatz konnte beendet werden.

Zudem vor Ort: Feuerwehr, Rettungsdienst, Leitender Notarzt / Organisatorischer Leiter, Polizei

21.11.21 - 21:10

Alarmstichwort: G2 - Rauchwarnmelder CO-Warner

Alarmiert: Kater Donnersberg 32/86-01

Einsatzort: Stetten

Einsatzsituation: Durch einen defekt einer Heizungsanlage war im Haus eines Mitbürgers in Stetten Kohlenmonoxid unbemerkt ausgetreten. Das geruchlose und unsichtbare Gas vergiftete den Herrn unbemerkt, was am Abend des Einsatzes durch seine Nachbarin auffiel. Nachdem der hinzugerufene Rettungswagen und Notarzt mit ihrem Kohlenmonoxid-Warngerät einen extrem hohen Kohlenmonoxidgehalt im Haus des Patienten festgeststellte, wurden alle weiteren Einheiten nachalarmiert. Die aufmerksame Nachbarin des Patienten wurde durch unser Team des Bereitstellungs-Rettungswagens untersucht, versorgt und an einen weiteren Rettungswagen des Rettungsdienstes zum Transport in ein Krankenhaus übergeben. Da unser B-RTW ein Gerät zur Messung des Kohlenmomoxidgehalts im Blut besitzt, unterstützten wir den Rettungsdienst zudem bei der Untersuchung des Herrn aus dem betroffenen Haus. Nachdem alle Patient*innen versorgt und an den Rettungsdienst übergenen wurden, konnte unser B-RTW ebenfalls seinen Einsatz beenden.

Zudem vor Ort: Feuerwehr, Rettungsdienst, Leitender Notarzt / Organisatorischer Leiter, Polizei

20.11.21 - 15:45

Alarmstichwort: B3 - Feuer mit Menschenrettung

Alarmiert: Kater Donnersberg 32/86-01

Einsatzort: Göllheim

Einsatzsituation: Auf der Anfahrt wurde der Einsatz abgebrochen. Es konnte am Einsatzort durch die Feuerwehr kein Brand festgestellt werden. Die Besatzung unseres Rettungswagens konnte damit die Einsatzfahrt abbrechen und wieder zurückkehren.

17.11.21 - 04:29

Alarmstichwort: B3 - Gebäudevollbrand

Alarmiert: Kater Donnersberg 32/86-01

Einsatzort: Höringen

Einsatzsituation: Nachdem ein Nebengebäude einer Schreinerei nachts Feuer gefangen hatte, wurden zahlreiche Einheiten der verschiedenen Organisationen nach Höringen in der Verbandsgemeinde Winnweiler alarmiert. Da die Löscharbeiten lange andauerten und ein Teil des Gebäudes durch die Feuerwehr abgetragen werden musste, befand sich unser Bereitstellungs-Rettungswagen in dieser Nacht über vier Stunden im Einsatz. Glücklicherweise gab es aus medizinischer Sicht keine Zwischenfälle während des Einsatzes.

Zudem vor Ort: Feuerwehr, Rettungsdienst, Leitender Notarzt / Organisatorischer Leiter, Polizei

15.11.21 - 19:15

Alarmstichwort: B2 - Kellerbrand

Alarmiert: Kater Donnersberg 32/86-01

Einsatzort: Kirchheimbolanden

Einsatzsituation: Auf der Anfahrt wurde der Einsatz abgebrochen. Die Besatzung des Rettungswagens konnte damit die Einsatzfahrt abbrechen und wieder zu unserem Verein zurückkehren.

24.10.21 - 22:04

Alarmstichwort: B3 - Gebäudevollbrand

Alarmiert: Kater Donnersberg 32/86-01, Katastrophenschutzmodul Betreuungsdienst

Einsatzort: Eisenberg

EinsatzsituationNachdem um 22:04 Uhr der Bereitstellungs-Rettungswagen alarmiert wurde, rückte unser Team nach wenigen Minuten zum Feuerwehrgerätehaus Eisenberg aus. Dort wurden ca. 10 Betroffene von dem zuvor eingetroffenen Rettungsdienst mit Decken versorgt und die Kamerad*innen der Feuerwehr hatte die Gruppe bereits mit Heißgetränken ausgestattet. Da das Haus der Betroffenen nicht mehr bewohnbar war, entschied sich der Organisatorische Leiter dazu das Katastrophenschutzmodul Betreuungsdienst zu alarmieren. Die Betroffenen wurden mit Fahrzeugen der Feuerwehr hierzu zu unserem Ortsverein in die Rot-Kreuz-Straße transportiert. Dort befand sich bereits das Personal unseres alarmierten Katastrophenschutzmoduls Betreuungsdienst, dass begonnen hatte in unseren Räumlichkeiten eine Betreuungsstelle für die Betroffenen einzurichten. Vor Ort wurden die Betroffenen gewärmt, registriert und beruhigt, während der Gruppenführer des Moduls Betreuung mit dem Organisatorischen Leiter den langfristigeren Verbleib der Familie klärte. Da sich der gesundheitliche Zustand einer Betroffenen leider verschlechterte, wurde diese von unserem B-RTW und anschließend vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus transportiert. Die restlichen Betroffnenen wurden nach einigen Zeit in unserer Betreuungsstelle informiert, dass eine Unterkunft für sie organisiert werden konnte und unsere Einsatzkräfte transportierten diese von unserem Ortsverein  gemeinsam in ihre Unterkunft. 

Zudem vor Ort: Feuerwehr, Rettungsdienst, Leitender Notarzt / Organisatorischer Leiter, Polizei

19.10.21 - 17:26

Alarmstichwort: B3 - Gebäudevollbrand

Alarmiert: Kater Donnersberg 32/86-01

Einsatzort: Einselthum

Einsatzsituation: Unser Bereitstellungs-Rettungswagen ist bereits drei Minuten nach dem Alarm nach Einselthum ausgerückt. Vor Ort fand sich eine in Brand geratene Trocknungsanlage für Samen. Nachdem wir den Rettungswagen des Rettungsdienstes abgelöst hatten, standen wir am Einsatzort für medizinische Zwischenfälle bereit. Da das Feuer bereits das Stahlkonstrukt des Trockenturms verformt hatte, bestand zudem Einsturzgefahr. Nach drei Stunden in Bereitstellung hatte die Feuerwehr den Brand so weit unter Kontrolle gebracht, dass wir den Einsatzort verlassen konnten.

Zudem vor Ort: Feuerwehr, Rettungsdienst, Leitender Notarzt / Organisatorischer Leiter, Polizei

04.10.21 - 09:18

Alarmstichwort: G2 - Gasgeruch

Alarmiert: Kater Donnersberg 32/86-01

Einsatzort: Steinborn

Einsatzsituation: Vor Ort angekommen, war ein strenger Geruch in direkter Nähe eines Firmengeländes zu vernehmen. Den Rettungswagen des Rettungsdienstes lösten wir ab und befanden uns am Einsatzort für medizinische Zwischenfälle in Bereitstellung. Die Feuerwehr führte zahlreiche Messungen in und um das Gebäude der Firma durch und konnte glücklicherweise einen Gasaustritt ausschließen.

Zudem vor Ort: Feuerwehr, Rettungsdienst, Leitender Notarzt / Organisatorischer Leiter

30.09.21 - 20:49

Alarmstichwort: B3 - Explosion

Alarmiert: Kater Donnersberg 32/86-01, Katastrophenschutzmodul Betreuungsdienst

Einsatzort: Eisenberg

Einsatzsituation: Vor Ort kam es zu einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus. Unser sofort ausgerückter Rettungswagen begann vor Ort gemeinsam mit einer Rettungswagenbesatzung des Rettungsdienstes mit der Sichtung der Patient*innen und Betroffenen. Mehrere Verletzte wurden vor Ort versorgt und in Absprache mit der Leitenden Notärztin mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser verbracht. Weitere Betroffene wurden durch unsere anrückenden Einsatzkräfte des Katastrophenschutzmoduls Betreuungsdienst gesammelt und registriert. Zur Sicherheit wurde im naheliegenden Gemeindeaus mit dem Einrichten einer Betreuungsstelle begonnen. Da alle Betroffenen bei Verwandten oder Bekannten unterkommen konnten, konnte diese Betreuungsstelle allerdings ungenutzt bleiben. Nach mehreren Stunden des Einsatzes konnten unsere Einsatzkräfte wieder zu unserem Verein zurückkehren.

Zudem vor Ort: Katastrophenschutzmodul Sanitätsdienst, Katastrophenschutzmodul VerpflegungFeuerwehr, Rettungsdienst, Leitender Notarzt / Organisatorischer Leiter, Polizei

25.09.21 - 14:46

Alarmstichwort: B2

Alarmiert: Kater Donnersberg 32/86-01

Einsatzort: Kirchheimbolanden

Einsatzsituation: Auf der Anfahrt wurde der Einsatz abgebrochen. Die Besatzung des Rettungswagens konnte damit wieder zu unserem Verein zurückkehren.

02.09.21 - 22:00

Alarmstichwort: B2 - Wohnungsbrand

Alarmiert: Kater Donnersberg 32/86-01

Einsatzort: Oberwiesen

Einsatzsituation: Auf der Anfahrt wurde der Einsatz abgebrochen, da es sich glücklicherweise um einen Irrtum handelte. Der Schein einer Kerze sorgte für die Verwechslung mit einem Feuer im Haus. Die Besatzung des Rettungswagens konnte damit wieder zu unserem Verein zurückkehren.

## Seite im Aufbau - weitere Einsätze werden nachgetragen ##