Sie sind hier: Angebote / Sanitätsdienste

Ansprechpartner

Frau
Claudia Hochmuth
Bereitschaftsleiterin

Herr
Björn Becker
Bereitschaftsleiter

Fax: 06351/9994994

bl@ov-eisenberg.drk.de

Sanitätswachdienste

Foto: B.Becker / DRK

Sanitätsdienste oder Sanitätswachen sind ein Teil der Notfallvorsorge z.B. im Rahmen von Sportveranstaltungen, Volksfesten oder Konzerten. 

Die Anforderung eines Sanitätsdienstes kann aus eigenem Interesse des Veranstalters, aufgrund von Vorschriften übergeordneter Verbände (z. B. Reitsportverbände, Motorsportverbände) oder aufgrund behördlicher Auflagen erfolgen. Auch ohne behördliche Auflage entsteht jedoch bei Großveranstaltungen wegen der Verkehrssicherungspflicht des Veranstalters die Notwendigkeit, einen Sanitätswachdienst zu stellen.

Durch den Sanitätsdienst werden auf der Veranstaltungen erkrankte oder verletzte Personen erstversorgt und ggf. dem öffentlichen Rettungsdienst zur weiteren Versorgung und zum Transport in eine Einrichtung der Endversorgung (Krankenhaus, Arztpraxis) übergeben.

Wird ein Sanitätsdienst angefragt, erstellen wir bei Bedarf gemeinsam mit dem Veranstalter auf Basis der Rahmendaten der geplanten Veranstaltung eine Gefahrenanalyse und stimmen diese wenn erforderlich mit den Feuerwehren und Rettungsdiensten ab.

Auf Basis der Gefahrenanalyse oder anhand der Anforderungen des Veranstalters stellen wir das Personal (Sanitäter, Rettungssanitäter / -assistenten, Notärzte, Betreuungsdiensthelfer, Führungspersonal) als auch die Ausstattung (Sanitätsstation,  Kranken- und Rettungswagen, Versorgungseinrichtungen, Fernmelde- und Führungsmittel).

Wie kann ich einen Sanitätsdienst anfordern?

Da alle Sanitätsdienste mit ehrenamtlichen Helfern geleistet werden, ist eine Planungsfrist von 4 Wochen erforderlich, bei Veranstaltungen an Werktagen von 6 Wochen

Anfragen können sie per Mail, Fax oder Telefon an die neben stehende Kontaktadresse richten.

Bitte geben Sie bei der Anfrage, die Art der Veranstaltung, die voraussichtliche Teilnehmer- und Besucherzahl, den zeitlichen Ablauf und ggf. weitere Auflagen mit an.

Auch wenn alle Helfer ehrenamtlich tätig sind, fallen Kosten für die Materialvorhaltung an. Ein Preisblatt finden Sie am rechten Seitenrand. Bei umfangreichen Diensten erstellen wir auch gerne eine individuelle Kostenkalkulation.


Foto: B.Becker / DRK